Schlagwort-Archiv: Krebs

Cistus Incanus

Cistus Incanus

Cistus incanus, Cystus gegen vorzeitige Alterung und Viren

Cistus incanus ist ein Strauch der zur Familie der Malvengewächse gehört. Er ist in Griechenland heimisch.

Cistus incanus zeichnet sich durch einen extrem hohen Gehalt an Polyphenolen aus, den stärksten bekannten Antioxidantien.

Bereits vor einigen Jahren hat man die verblüffende Wirkung von Cistus incanus auf Viren festgestellt. Die Inhaltsstoffe von Cistus incanus hemmen offenbar das Wachstum von Viren aller Art.

Weiterlesen

Odermennig

Odermennig gehört zur Familie der Rosaceae (Rosengewächse). Die in Europa heimische Pflanze wurde schon im Mittelalter aufgrund ihrer Heilwirkungen sehr geschätzt.

Weiterlesen

Katzenkralle

Katzenkralle, Uncaria tomentosa, ist eine in den tropischen Regionen Süd- und Zentralamerikas heimische Pflanze aus der Familie der Rubiaceae (Rötegewächse). Traditionell wird sie zur Behandlung von Asthma, Rheuma, Arthritis, Gastritis, Entzündungen des Urinaltraktes und Krebs eingesetzt.

Weiterlesen

Safran

Safran, Crocus sativus, ist das teuerste Gewürz der Welt. Darüber hinaus ist es ein geschätztes Heilmittel und eine Droge mit opiumähnlicher Wirkung.

Weiterlesen

Rotwurzelsalbei

Der Rotwurzelsalbei, Salvia miltiorrhiza, oder auch Danshen, ist eine chinesische Heilpflanze, die aufgrund ihrer blutverdünnenden Wirkung bevorzugt bei Herzkrankheiten verabreicht wird.

Weiterlesen

Reishi

Beim Reishi, Ganoderma lucidum und Ganoderma tsugae, handelt es sich um zwei sehr nahe verwandte Arten der Gattung Ganoderma.

In der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) wird der Reishi bereits seit über 4000 Jahren angewendet und gilt als eine der bedeutendsten Heilpflanzen. Der Reishi zählt zu den Vitalpilzen und ist der Pilz mit dem umfangreichsten positiven Wirkspektrum. Aufgrund seines positiven Einflusses auf das Hautbild wird Reishi auch als Anti-Aging Pilz bezeichnet. Bei regelmässiger Einnahme kann er zur Rückbildung von Altersflecken und Falten führen.

Weiterlesen

Rangunschlinger

Rangunschlinger, Quisqualis indica, ist eine holzige Schlingpflanze aus der Familie der Combretaceae (Flügelsamengewächse). Sie wird seit langer Zeit in der Traditionellen Chinesischen Medizin zur Behandlung von Würmern, Rheuma, Nephritis und Krebs eingesetzt. Die eindrucksvolle Wirkung gegen Krebs wurde in vitro durch das deutsche Krebsforschungsinstitut Heidelberg bestätigt.

Weiterlesen

Paternostererbse

Die sehr giftige Paternostererbse, Abrus precatorius, aus der Familie der Leguminosae wird in der Ayurveda bereits seit Jahrhunderten zur Behandlung von Augenkrankheiten und zur Menstruationsbeschleunigung eingesetzt.

Weiterlesen

Murdannia

Murdannia

Murdannia, Murdannia Loriformis, ist eine niedrigwüchsige, stiellose Pflanze mit zwei gegenübestehenden langen, saftreichen Blättern. Auf diese Pflanze ist man international erstmals aufmerksam geworden, nachdem ein Fall bekannt wurde, bei dem sich durch die Einnahme eines Presssaftes aus Murdannia Loriformis ein bestehender Tumor komplett zurückgebildet hat.

Weiterlesen

Kava

Kava, Piper methysticum, ist ein buschiger immergrüner Strauch mit hellgrünen, herzförmigen Blättern und einer vielzahl von Varietäten, was die oft unterschiedlich beschriebene berauschende Wirkung erklärt. Im deutschsprachigen Raum wird Kava als Rauschpfeffer bezeichnet.

Weiterlesen

Kalmegh

Kalmegh, Andrographis paniculata, ist ein äusserst bitteres Kraut aus der Familie der Acanthaceae (Akanthusgewächse) mit beeindruckenden Heilwirkungen.

Weiterlesen

Johanniskraut

Bereits unsere germanischen Vorfahren sahen im roten blutähnlichen Saft des Johanniskrauts, Hypericum perforatum, das Blut Baldurs, dem Gott des Lichts und in den Blüten die eingefangene Kraft der Sonne zur Sommersonnenwende.

Weiterlesen

Sambung Nyawa

Sambung Nyawa

Sambung Nyawa, Gynura procumbens, ist eine anspruchslose Pflanze, die in Südostasien heimisch ist. In Ländern wie Malaysia, Thailand und China wird Sambung Nyawa aufgrund seiner vielfältigen Heilwirkungen hoch geschätzt. Daraus resultieren auch Bezeichnungen, wie Bai-Bing-Bao, was soviel bedeutet wie Pflanze gegen hundert Krankheiten.

Weiterlesen