Ubulawu

Ubulawu, Silene capensis gehört zur Familie der Caryophyllaceae (Nelkengewächse). Aufgrund ihrer psychoaktiven Wirkung wird die Pflanze auch als Afrikanische Traumwurzel bezeichnet.

Die Wirkung wird in der Literatur mit der von Calea zacatechichi verglichen. Allerdings soll Ubulawu wesentlich wirkungsvoller sein. Heimisch ist Ubulawu im Südosten Südafrikas wo die Pflanze seit Jahrhunderten von den Xhosa verehrt wird. Für die Shamanen der Xhosa ist die Wurzel der Pflanze ein Heilmittel, das einem die Möglichkeit bietet, mit seinen Vorfahren in Verbindung zu treten um eine Antwort auf Fragen zu erhalten. Sie weist den Weg zum Wissen. Die Xhosas bezeichnen die Wurzel auch als Undela Ziimhlophe was soviel bedeutet wie weisser Pfad.

Verwendung und Zubereitung der Ubulawu

Es gibt zwei überlieferte Beschreibungen zur Zubereitung der Ubulawuwurzel. Interessant ist dabei der unterschiedliche Zeitpunkt zur Einnahme des Wurzelpulvers.

Ubulawu wirkt nur auf die Träume. Umso mehr verblüfft die Empfehlung, sie am Morgen, nach dem Aufstehen einzunehmen. Der Grund ist die sehr langsam eintretende Wirkung, die im wachen Zustand nicht zu bemerken ist. Als Dosierung wird ein halber Teelöffel der getrockneten und zu Pulver gemahlenen Wurzel verwendet, den man mit 125 ml Wasser vermischt. Die Lösung trinkt man auf nüchternen Magen.

Alternativ kann man die Wurzel direkt vor dem zu Bett gehen einnehmen. Dafür nimmt man einen gehäuften Teelöffel und vermischt ihn mit einem halben Liter Wasser. Die Lösung mixt man, bis dicker Schaum entsteht. Den Schaum schlürft man, bis man sich regelrecht aufgebläht fühlt.

Die beschriebenen Dosierungsangaben sollte man auf keinen Fall überschreiten. Nimmt man Ubulawu über mehrere Tage ein, ist es mehr als unwahrscheinlich, dass der gewünschte Effekt nicht eintritt. Eine Überdosierung kann jedoch leicht zum Erbrechen führen. Hinzu kommt, dass über die Inhaltsstoffe von Ubulawu kaum etwas bekannt ist. Schlimmere Nebenwirkungen als Erbrechen sind bisher jedoch nicht beschrieben wurden.

Bevor man sich zu Bett legt, sollte man sich auf die Frage konzentrieren, die man seinen Vorfahren stellen möchte. Es ist sehr wahrscheinlich, dass man in der Nacht einen sehr intensiven und sehr realen Traum erlebt, in dem ein Vorfahr die gewünschte Frage beantwortet. Typisch für Ubulawu ist, dass man sich am nächsten Morgen sehr gut an den Traum und die Antwort die man erhalten hat erinnern kann. Sollte die erwartete Wirkung nicht eingetreten sein, kann man die Einnahme wiederholen. Die Alkaloide werden sehr langsam im Körper abgebaut, so dass man sich langsam an die nötige Dosierung heranarbeitet. Es ist nicht ungewöhnlich, dass erst in der dritten Nacht der erwartete Traum eintritt.

Bezugsquellen und Pflege

Ubulawu kann man als Pflanze relativ leicht kaufen. Nach zwei Jahren kann man die Ubulawuwurzel verarbeiten. Die Pflege ist unkompliziert. Einzig auf einen durchgehend leicht feuchten Boden sollte man achten.

Das getrocknete Wurzelpulver ist ebenfalls leicht zu bekommen. Fragen zu Bezugsquellen können im Forum gestellt werden.

EmailGoogle+TwitterflattrFacebookLinkedInbufferDiggPinterestStumbleUpontumblrReddit