Reishi

Beim Reishi, Ganoderma lucidum und Ganoderma tsugae, handelt es sich um zwei sehr nahe verwandte Arten der Gattung Ganoderma.

In der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) wird der Reishi bereits seit über 4000 Jahren angewendet und gilt als eine der bedeutendsten Heilpflanzen. Der Reishi zählt zu den Vitalpilzen und ist der Pilz mit dem umfangreichsten positiven Wirkspektrum. Aufgrund seines positiven Einflusses auf das Hautbild wird Reishi auch als Anti-Aging Pilz bezeichnet. Bei regelmässiger Einnahme kann er zur Rückbildung von Altersflecken und Falten führen.

Reishi ist in den verschiedensten Regionen der Erde zu finden. Auch bei uns in Deutschland ist er heimisch.

Wirkungen des Reishi

Reishi zählt zu den Adaptogenen, er besitzt ausgleichende bzw. regulierende Wirkung auf den Körper. Das Spektrum der mittels Reishi zu behandelnden Beschwerden ist enorm. Durch seine adaptogene Wirkung kann Reishi beispielsweise sowohl zur Blutdrucksenkung, als auch zur Blutdruckanhebung eingesetzt werden. Er besitzt immunmodulierdende und tumorhemmende Eigenschaften, wirkt entzündungshemmend, antiviral, antiparasitär und senkt den Blutzuckerspiegel. Die Liste der Beschwerden, die mit Reishi behandelt werden ist dementsprechend lang. Interessant ist, dass keiner der in Reishi gefundenen Wirkstoffe solch eine starke Wirkung aufweist. So dass bis heute keine Erklärung für die vielfältigen positiven Wirkungen gefunden wurde. Erst der Pilz in seiner Gesamtheit eingenommen zeigt dieses enorme Spektrum an positiven Eigenschaften. So zeigt der Reishi, dass Wirkungen nicht durch die Analyse der einzelnen Bestandteile erklärt werden können, sondern, dass vielmehr das Zusammenspiel der Wirkstoffe eine Wirkung entfaltet.

Inhaltsstoffe

Ergosterol, Lysozym, saurer Protease, verschiedene Proteine, Aminosäuren, Polypeptide Lexikon, Saccharide, Sterole, Lactone, Alkaloide, Polysaccharide, Phenole, Triterpenoide, Mannitole, Vitamin B1, B2, B6, E, Cumarin sowie verschiedene Spurenelemente.

Sogenannte ganoderische Säuren, auch Triterpenoide genannt, sind für die Cholesterinspiegel- und Blutdruck senkende Wirkung verantwortlich. Adenosin spielt durch die Blutgefässerweiternde Wirkung ebenfalls eine Rolle bei der Blutdrucksenkenden Wirkung des Reishi.

Der hohe Anteil von vorkommenden Polysacchariden wirkt immunsystemstärkend und hemmt das Wachstum von Tumoren.

Reishi kaufen

Mit etwas Glück kann man Reishi auch in unseren Wäldern finden. Im deutschen Sprachraum wird er als Glänzender Lackporling bezeichnet. Er ist ein holzbewohnender Saprophyt oder Schwächeparasit der vor allem Laubhölzer besiedelt. Bevorzugt ist er an Eichen- oder Rotbuchen zu finden. In Deutschland anzutreffende Arten sind Ganoderma resinaceum, Ganoderma carnosum, Ganoderma valesiacum.

Man erkennt den Reishi an seinem meist seitlich sitzenden Stiel und einem mit einer rötlich braunen Harzschicht bedeckten Fruchtkörper.

In Deutschland wird Reishi auch kultiviert, so dass man ihn auch als Pulver oder Extrakt kaufen kann.

Synonyme: Lingzhi, Reishi, Yeongji, Ganoderma, Glänzender Lackporling, Mannentake

Bewerten Sie diese Seite

EmailGoogle+TwitterflattrFacebookLinkedInbufferDiggPinterestStumbleUpontumblrReddit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>