Punarnava

Punarnava, Boerhaavia diffusa aus der Familie der Nyctaginaceae wird in der Ayurveda seit Jahrhunderten erfolgreich zur Behandlung von Wassersucht und Nierenleiden eingesetzt.

Punarnava Lebensraum

Punarnava ist nahezu in ganz Indien bis zu einer Höhe von 2000m zu finden. Die Pflanze bevorzugt sandige und karge Böden.

Beschreibung

Punarnava ist ein diffus verzweigtes unbehaartes Kraut. Die Blüten sind rot, rosa oder weiß und wachsen in Dolden. Die Früchte sind oval, leicht behaart und sind gerippt.

Traditionelle und moderne Verwendung von Punarnava

Punarnava wirkt entwässernd und wird überwiegend zur Behandlung von Nierenleiden und Wassersucht verwendet. Aufgrund der ebenfalls entzündungshemmenden Wirkung ist es besonders gut zur Behandlung entzündlicher Nierenleiden geeignet.

Es ist ebenfalls hilfreich bei Asthma, Krämpfen, Durchfall, Dysmenorrhoe, Epilepsie, Fieber, Erysipel (Wundrose), Fisteln, Gelbsucht, Prolaps, Malaria, Gastritis und Darmentzündung.

Die Wurzel wirkt diuretisch, leberschützend, schleimlösend, abführend und immunmodulierend. Die entwässernde Wirksamkeit ist mit der von Furosemid zu vergleichen. Die entzündungshemmende Wirkung ist mit der von Ibuprofen vergleichbar.

Verwendet werden die Wurzel und die Blätter von Punarnava. Bevorzugt sollten sie während der Regenzeit geerntet werden. In dieser Zeit ist der Wirkstoffgehalt am größten.

Inhaltsstoffe

  • Rotenoide: Boeravinon A, Boeravinon B, Boeravinon C2, Boeravinon D und Boeravinon F, Punarnavosid.
  • Lignane: Liriodendrin, Syringaresinol Mono-B-D-Glucosid.
  • Xanthone: Boerhavin

Dosierung

Wurzelsaft: 10-15g
Blattsaft: 25g
Wurzelpulver: 10-15g

Gegenanzeigen

Die Behandlung mit Punarnava sollte unter fachlicher Anleitung erfolgen. Punarnava kann zu einem erhöhten Blutdruck führen.

Landestypische Bezeichnungen
  • Englisch: Spreading hogweed
  • Hindi: Gadahpurna, Biskhafra
  • Sanskrit: Punarnava
  • Tamil: Mukkarete
EmailGoogle+TwitterflattrFacebookLinkedInbufferDiggPinterestStumbleUpontumblrReddit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>