Murdannia

Murdannia

Murdannia, Murdannia Loriformis, ist eine niedrigwüchsige, stiellose Pflanze mit zwei gegenübestehenden langen, saftreichen Blättern. Auf diese Pflanze ist man international erstmals aufmerksam geworden, nachdem ein Fall bekannt wurde, bei dem sich durch die Einnahme eines Presssaftes aus Murdannia Loriformis ein bestehender Tumor komplett zurückgebildet hat.

Wirkungen und Verwendung von Murdannia

Die positiven Wirkungen von Murdannia sind verblüffend. Murdannia wirkt Immunsystemstimulierend, tumorhemmend, insbesondere bei malignen aber auch benignen Tumoren und wirkt entgiftend indem es signifikant die UDP-GT Aktivität in der Leber modifiziert.

Die Pflanze ist ein hoch wirksames Antioxidanzium und wird auch erfolgreich bei chronischer Bronchitis eingesetzt. Es zerstört Tumorzellen ohne dabei cytotoxisch zu sein.

In der Regel wird aus den Blättern der Murdanniapflanze ein Pressaft hergestellt von dem täglich zwei Teelöffel eingenommen werden. In Europa hat sich aufgrund der positiven Wirkung von Murdannia ein reges Geschäft entwickelt. Mit Preisen von 100 Euro und mehr für 70 Kapseln, werden Konsumenten förmlich über den Tisch gezogen. Hinzu kommt, dass die beschriebenen Wirkungen meist durch die Einnahme von frischem Presssaft nachgewiesen wurden, nicht durch Kapseln.

Murdannia wächst sehr schnell, fast wie Unkraut. Dass hierzulande eine kleine Dose für über 100 Euro verkauft wird, ist vor diesem Hintergund kaum nachvollziehbar. Es wäre so, als wenn in Asien Brennesselkapseln für 5 Euro das Gramm verkauft würden.

Murdannia kaufen

Murdannia sollte man aufgrund der in Deutschland verlangten absurden Preise direkt in Thailand kaufen, wo man statt über 100 Euro für 70 Kapseln ca. 3 Euro für 100 Kapseln bezahlt. Quellen bitte im Forum erfragen.

Als Alternative bietet sich der Kauf einer Pflanze an. Murdannia Loriformis ist recht anspruchslos und bereitet wenig Aufwand in der Pflege.

Pflege

Murdannia ist eine schnell wachsende anspruchslose Pflanze. Man sollte darauf achten, dass die Pflanze immer einen feuchten Boden hat. Als Bodendecker pflanzt man Murdannia Loriformis am besten in eine breite, nicht so tiefe Schale.

Die Pflanze sollte an einem halb- bzw. schattigen Ort stehen.

Inhaltsstoffe

Phytosteryglucoside (G1a), Phenole, L-Phenylalanine, Glycosphingolipid (G1b), Chalconoide, Isovitexin, Ceramide

Email this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterFlattr the authorShare on FacebookShare on LinkedInBuffer this pageDigg thisPin on PinterestShare on StumbleUponShare on TumblrShare on Reddit

2 Gedanken zu „Murdannia

  1. Uwe Müller

    Hallo, ich hatte 2009 in Siegen Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Metastasen in Leber und Lunge – nicht mehr heilbar. Bestätigt durch mehrere Fachärzte und aktenkundlich nachweisbar.
    Trotzdem bat ich um die Chemotherapie.
    Aus Thailand hatte ich mir mal Murdanniapflanzen gegen Heuschnupfen mitgebracht. Als ich erfuhr, dass das Grünzeug auch gegen Krebs eingesetzt wird, vermehrte ich meine Pflanzen in aller Eile und nahm täglich diesen Presssaft ein.
    Als Ertrinkender greift man auch nach einem Strohalm.
    Ma lächelte damals etwas darüber – aber nach fast 150 Chemos in 3 Jahren ist der Krebs nachweisbar weg . nix mehr da.
    Dazu waren täglich 20 ml Murdannia-Saft erforderlich
    In drei Jahren etwa 3 große Eimer voll.
    Mir geht es gut. Ich in jetzt 72, lustig und immer fröhlich.
    Ich gblaube an Murdannia – allerdings nicht an die teuren Pülverchen und Presslinge, nur an den täglich frischen Presssaft, wie er auch in Thailand verwendet wird.
    Und Murdannia wächst wie Unkraut. Es lohnt sich, ihn selbst zu ziehen.
    UMÜ

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>