Abbiss

Abbiss ist eine Wiesenstaude aus der Familie der Dipsacaceae (Kardengewächse). Abiss wird insbesondere als zur Blutreinigung hilfreich beschrieben.

Lebensraum

Abbiss findet man auf trockenen Wiesen, in frisch gerodeten Wäldern, Hecken und Gebüschen.

Beschreibung

Abbiss besitzt einen runden, nackten, bis zu 60 cm hohen Stengel. Die Blätter sind gegenständig, lanzettförmig und ganzrandig. Die Blüten sind blauviolett und bilden Büschel. Die Blütezeit ist von Mai bis August.

Traditionelle Verwendung von Abbiss

Traditionell wird Abiss zur Blutreinigung und bei Fallsucht eingesetzt. Dazu bereitet man einen Dekokt aus den zerkleinerten Wurzeln und den Blättern. Eine handvoll zerkleinerter Wurzeln und eine halbe handvoll Blätter werden mit einem Liter kalten Wasser aufgesetzt und 15 Minuten lang gekocht. Von diesem Dekokt wird den Tag über, nach Bedarf, schluckweise getrunken. Äußerlich können in dem Sud getränkte Kompressen bei Augenfluss auf die Augen gelegt werden.

Erstellt man den Dekokt nur aus den Wurzeln, ist er ein ausgezeichnetes Gurgelwasser das insbesondere bei langwierigen Halsgeschwüren hilfreich sein soll.

Eine, aus einer handvoll zerschnittener und zerquetschter Wurzeln und einem Liter Branntwein, erstellte Tinktur ist heilsam bei Husten, Halsbeschwerden, chronischen Hautleiden und Masern. Dazu werden die zerquetschten Wurzelstücke in den Branntwein gegeben und an einem warmen, dunklen Ort 4 Wochen gelagert. Von dieser Tinktur nimmt man innerlich, bei den beschriebenen Beschwerden, täglich bis zu drei Teelöffel zu sich.

Alternative Bezeichnungen

  • Abbisskraut
  • Wiesenabbiss
  • Abbissmünze
  • Gewöhnlicher Teufelsabbiss
  • Teufelsabbiss
  • Teufelwurz
  • Teufelsbiss
EmailGoogle+TwitterflattrFacebookLinkedInbufferDiggPinterestStumbleUpontumblrReddit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>